Haupt- und Finanzausschuss beriet über Ortskern

Bereits zum dritten Mal in diesem Jahr hat der Haupt- und Finanzausschuss über die Umgestaltung des Fivizzanoplatzes und der Straße zwischen Marktplatz und Fivizzanoplatz beraten. Die Ausschussmitglieder trafen sich am 9. Oktober um 17.30 Uhr vor dem Rathaus zu einem Ortstermin. Anschließend wurde im Ratssaal getagt. Die Sitzung war öffentlich und wurde von Bürgermeister Klaus Besser geleitet.

Die Ausschussmitglieder sprachen sich mehrheitlich für den Erhalt der noch vorhandenen Linden im Ortskern aus. Die Entscheidung war vertagt worden, um zunächst intern und vor Ort zu beraten. Nunmehr kann die Ausschreibung vorbereitet werden. Anfang 2020, nach der Frühjahrskirmes, soll mit den Baumaßnahmen begonnen werden. Der zweite Bauabschnitt erfolgt dann nach dem Heidefest. Zum Weihnachtsmarkt 2020 soll die Neugestaltung des Ortskerns weitestgehend abgeschlossen sein. Die Maßnahme wird mit Städtebauförderungsmitteln des Bundes und des Landes und Mitteln der Gemeinde Steinhagen finanziert.

Außerdem beriet der Haupt- und Finanzausschuss über die Planungen für den Umbau der Bürgerberatung im Jahr 2020 und erhielt eine Sachstandsmitteilung über die Tätigkeit der Gemeinde Steinhagen in der Regioploregion Bielefeld.

Zur Beratung und Entscheidung hatte die Verwaltung dem Ausschuss die Überarbeitung der Leitlinien über das Berichtswesen der Gemeindeverwaltung Steinhagen vorgelegt. Sie wurden mit einigen kleinen Änderungen dem Rat zur Annahme empfohlen. Außerdem standen zwei Anträge von Ratsmitgliedern zur Diskussion. Das Ratsmitglied Funke hatte das Aufstellen von Holzbänken auf dem Marktplatz beantragt. Dies wurde eisntimmig abgelehnt. Die Ratsmitglieder Gohr, Goldbecker und Fuest beantragten den Abschluss eines Freundschaftsabkommens mit der lettischen Kommune Rujiena. Dieser Antrag wurde eisntimmig dem Rat zur Annahme empfohlen.

Die Sitzungsunterlagen sind im Bürgerinformationssystem der Gemeinde Steinhagen unter www.steinhagen.de veröffentlicht.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.