Jugendarbeit Thema im Ausschuss

Über die Jugendarbeit in der Gemeinde Steinahgen wird demnächst im Ausschuss für Schule, Jugend, Sport und Kultur unter dem Vorsitz von Sabine Godejohann (SPD) beraten.

In drei Vorlagen, die jetzt im Bürgerinformationssystem der Gemeinde Steinhagen unter www.steinhagen.de veröffentlicht wurden, informiert die Verwaltung den Ausschuss über die Angebote der offenen Jugendarbeit und der aufsuchenden Sozialarbeit und bittet um Erhöhung des Zuschussbetrages auf Antrag der Ev. Kirchengemeinde Steinhagen ab 2020 für den CVJM Jugendkeller in Steinhagen.

Insgesamt bezuschusst die Gemeinde Steinhagen die Jugendarbeit mit jährlich über 280.000 €. Hinzu kommen Mittel des Kreises, die indirekt über die Jugendamtsumlage von den kreisangehörigen Kommunen im Jugendamtsbezirk des Kreises mitfinanziert werden. Im Ausschuss wird jährlich über die Tätigkeit berichtet und es werden Zukunftsperspektiven aufgezeigt. "So können wir Entwicklungen rechtzeitig erkennen und erreichen pädagogisch wertvolle, aktuelle und zeitgemäße Angebote für unsere Kinder und Jugendlichen", so Bürgermeister Klaus Besser. "Dadurch sind die Steuergelder hier gut angelegt".

Die Beratungen im Ausschuss sind öffentlich. Die Sitzung im Ratssaal beginnt am 20. März 2019 um 17.30 Uhr.